Coachen
Im Prozess des Coachings fördert die OTEGAU die individuelle Entwicklung ihrer Teilnehmer. Ergebnis- und lösungsorientierte Beratungen zur Integrationsplanung, die klare Formulierung eines Integrationszieles mit Teilzielen und deren regelmäßige Kontrolle dienen der schrittweisen Erlangung und dem Erhalt der Arbeitsfähigkeit. Wesentliches Instrument ist eine Zielvereinbarung, die regelmäßig reflektiert und bei Bedarf angepasst wird.

Die Coaches wenden erprobte Methoden an, die in der Regel einen Erfolg versprechen. Dies können Einzelgespräche in unterschiedlicher Umgebung sein (Projekträume, aber auch Hausbesuche bzw. Treffen an neutralen Orten), Triangelgespräche unter Hinzuziehung einer weiteren Fachkraft oder Fallbesprechungen im Team. Eine solche Bündelung von Kompetenzen erhöht die Flexibilität im Verfahren der Diagnostik und der Entscheidungsfindung und gewährleistet, dass für jeden Teilnehmer ein spezifischer Lösungsansatz gefunden wird.

Das Coaching bietet den Teilnehmern individuelle Unterstützung bei der Bewältigung verschiedener Problemlagen. Zielstellung ist jedoch nicht, fertige Lösungen vorzugeben, sondern das Nachdenken über die eigene Situation, die selbständige Erarbeitung von Lösungsansätzen und deren schrittweise Umsetzung anzuregen. Die Coaches unterstützen die Teilnehmer, Problemursachen zu erkennen und Probleme eigenständig zu lösen.

Wesentlich für Projektteilnehmer ist das Jobcoaching im Rahmen der Nachbetreuung bei erfolgreicher Vermittlung in ein Arbeits- oder Ausbildungsverhältnis. Kommunikationsstörungen, die durch Konflikte des Teilnehmers mit seinem persönlichen Lebensumfeld, mit dem Arbeitgeber und/oder im Team hervorgerufen werden, können so verhindert oder frühzeitig erkannt und rechtzeitig behoben werden.











ori orientieren
quali qualifizieren
inte integrieren
coachen coachen
vermitt vermitteln




dies
slh
Sponsoren